Über Klippen und Fjorde in fünf Etappen entlang der südfranzösischen Küste

Die Mittelmeerküste bei Marseille ist abwechslungsreicher als man denken würde und dazu einzigartig spektakulär: In direkter Nachbarschaft zu Buchten, Stränden und Weinbergen sind hier unter anderem die höchsten Klippen Frankreichs beheimatet. Wer diese erklimmt, hat einen hervorragenden Blick auf die gesamte Küstenlinie. Wenige Kilometer von den Klippen entfernt beginnt bereits der Parc National des Calanques. Kern dieses Naturschutzgebiets ist das Calanques-Massiv, ein schroffes Kalksteingebirge mit fjordartigen Buchten (auf französisch Calanques genannt) und kleinen, vorgelagerten Felseninseln. Kaum zu glauben, dass es von hier aus nur wenige Kilometer bis in Stadtzentrum von Marseille sind!

Als Wandergegend ist die Küste bei Marseille deshalb hervorragend geeignet! Dies haben wir im Herbst 2018 auf einer Fernwanderung in fünf Etappen selbst erprobt. Wir sind dabei größtenteils dem französischen Fernwanderweg GR51 gefolgt, haben diesen aber etwas abgewandelt und mit den beiden gelb markierten Küstenwanderwegen Sentier Littoral bzw. Sentier du Cap Canaille kombiniert: Letzterer führt nämlich im Gegensatz zum GR51 über die aussichtsreichen Klippen des Cap Canaille, die man auf keinen Fall auslassen sollte!

Online-Wanderführer mit vielen Tipps

Wir lieben mediterrane Wanderurlaube mit vielen Höhenmetern, wenig Gepäck, viel Aussicht und schönen Unterkünften! Und wie immer, wenn wir auf unserer Suche nach interessanten Fernwander-Routen fündig geworden sind, haben wir auch diesmal unsere Route und unsere Erfahrungen auf einer eigenen Website zusammengestellt. Eine Übersicht über unsere Wanderempfehlungen findet ihr unter www.wanderndeluxe.de/fernwanderwege/.

Viele Spaß beim Wandern!

Frank & Christiane

Christiane Ehlers