Etappe 1: Karte

Von Bandol nach La Cadière-d'Azur

Etappe 1: Wegbeschreibung

Von Bandol nach Saint-Cyr-Sur-Mer

Unsere Wanderung beginnt an der Südspitze von Bandol (siehe Anreise und Übernachtung in Bandol) mit Blick auf die pittoreske Mini-Insel Île de Bendor:

Wir folgen dem hier beginnenden, gelb gekennzeichneten Küstenwanderweg Sentier Littoral, der uns zunächst am Strand der halbkreisförmigen Badebucht von Bandol entlangführt. Anschließend geht es über eine asphaltierte Nebenstraße aus dem Ort hinaus. Am Ortsende werden wir zwischen Zäunen an einem länglichen Appartementkomplex vorbeigeführt, danach verläuft die Strecke durch die Natur: wir wandern auf Waldwegen durch den Nadelwald, linker Hand immer das Meer, die felsige Steilküste und viele Buchten mit glasklarem Wasser.

Nach ungefähr 10 km Wanderung (siehe Kilometer-Markierung auf der Karte), ist der Sentier Littoral wegen Erdrutschgefahr gesperrt (Stand September 2019). Diese Stelle lässt sich problemlos umgehen, auf unserer Karte und im GPX-Dateidownload haben wir deshalb nur die Umgehung eingezeichnet (also das Teilstück zwischen Kilometer 10 und 11). Eine Instandsetzung des Weges ist wohl geplant - falls diese mittlerweile abgeschlossen ist, würden wir uns über Feedback freuen!

Ungefähr zur Mittagszeit erreichen wir Saint-Cyr-sur-Mer: Hier gibt es zahlreiche Restaurants sowie im Ortsteil La Madrague einen kleinen Supermarkt (siehe Karte). Der Küstenwanderweg  Sentier Littoral ist hier übrigens zu Ende. Der zweite Teil unserer Wanderung führt uns am Nachmittag deshalb ohne Wegmarkierung ins Hinterland nach La Cadière-d'Azur und stellt das Verbindungsstück zum GR 51 dar, auf dem wir am nächsten Tag unterwegs sein werden.

Fakten zur Etappe 1

Strecke: 20,0 km
Höhenmeter: 490 m Anstieg / 340 m Abstieg
Dauer: 6:45h (ohne Pausen)
Siehe auch Höhenprofil

Download Details

Einkehrmöglichkeiten unterwegs

Zahlreiche Restaurants entlang des Weges in Saint-Cyr-sur-Mer und an der dortigen Strandpromenade, kleiner Supermarkt in Saint-Cyr-sur-Merim Ortsteil La Madrague (siehe Karte)

Von Saint-Cyr-sur-Mer nach La Cadiére-d'Azur 

Am Kreisverkehr beim Campingplatz Camping Les Baumelles wenden wir uns vom Meer ab und wandern ein Stück ins Landesinnere, leicht bergan durch das Pinienwäldchen des Campingplatzes. Nach dem Wäldchen biegen wir bei der ersten Möglichkeit rechts ab (direkt nach der Kilometer-13-Markierung). Anschließend sofort wieder links (Straßenschild Chemin des Baumelles). Kurz vor der Kilometer-14-Markierung erreichen wir das Ortsausgangsschild von Saint-Cyr-sur-Mer und biegen nach links in den Chemin du Pont des Agnes ab. Nachdem wir die Bahnlinie und die parallel dazu verlaufende Straße passiert haben, biegen wir auf den Chemin de la Clare ein. Dieser beginnt von der Brücke aus gesehen ca. 50 m nach rechts versetzt und führt einer recht steilen Rampe weiter bergauf.

Ab nun wird die Orientierung einfacher: wir wandern immer geradeaus an der steil abfallende Kante des gerade erklommenen Hügels entlang. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Bucht von Saint-Cyr-sur-Mer. Unser Tagesziel La Cadiére-d'Azur liegt am nördlichen Ende des Hügels. Ein Gewirr aus mehreren kleinen Wegen und Nebenstraßen führt durch dieses schöne, überwiegend vom Weinbau geprägte Gebiet. Welchen der Wege wir genau nehmen ist unerheblich, wir dürfen nur nicht zu weit nach links und wieder ins Tal absteigen. Auf der rechten Seite begrenzt die relativ viel befahrene Straße D266 unser Terrain. Wir haben uns deshalb für einen Mittelweg entschieden: Kurz hinter Kilometer 16 rechts ab, etwas hinab in das fruchtbare Tal, bei Kilometer 17 wieder links. Nach 20 km erreichen wir das Ortszentrum von La Cadiére-d'Azur.

Etappe 1: Unterkunft

Das Boutique-Hotel Bérard verteilt sich auf mehrere Gebäude - die Rezeption ist im Gebäude rechts im Bild untergebracht

Übernachten in La Cadière-d'Azur

La Cadière-d'Azur liegt wenige Kilometer von der Mittelmeerküste entfernt auf einem von Weinbergen und Landwirtschaft umgebenen Hügel. Das Zentrum von La Cadière-d'Azur besteht im Wesentlichen aus dem länglichen Rathausplatz und der an ihm vorbeilaufenden Straße. Hier haben sich mehrere Restaurants, die Post, eine Bar, ein Bäcker, ein Lebensmittelladen und ein Obst- und Gemüsehändler niedergelassen. Ein Ort, der auf Grund seiner Kompaktheit gut als Kulisse für ein Französich-Lehrbuch dienen könnte. Belebt, aber nicht überlaufen - mehr braucht es nach einem Wandertag auch nicht!

Allerdings ist die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten hier etwas beschränkt: Direkt im Zentrum neben der Post befindet sich das Boutique-Hotel Bérard mit angeschlossenem Sterne-Restaurant (1 Michelin-Stern). Dort haben wir auf unserer Wanderung übernachtet (Doppelzimmer ohne Frühstück in der Regel mind. 110€). Die Aussicht vom Balkon war toll, das Zimmer in Ordnung, aber recht klein. Dafür ist man aber mitten im Ortskern.

Die einzige uns bekannte Alternative in La Cadière-d'Azur ist das außerhalb gelegene Bed&Breakfast (französisch: Chambre d'hôtesLes Oliviers La Cadiere. Dort vermietet ein französisches Ehepaar in einer Villa mit Pool genau ein Gästezimmer mit eigenem Bad und Frühstück.

Schöne Aussicht vom Zimmerbalkon im Boutique-Hotel Hostellerie Berard & Spa

Badezimmer im Boutique-Hotel Bérard

Klassische, teilweise etwas enge Zimmer im einzigen Hotel in La Cadièr-d'Azur